DIBA - AKTION

test

 1000euro

Abstimmcode anfordern

Code eingeben - Fertig!

 

 ---> hier klicken <---

Spiele:

... lade Modul ...

SG Ramsberg/St. Veit auf FuPa

Login

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben


SG Ramsberg / St. Veit
SG Ramsberg/St. Veit vs. TSV Berching

Wahnsinnssieg gegen den Tabellenführer

Kerwaspiel in Ramsberg gegen den bisherigen Tabellenführer TSV Berching. Zwei Verletzungsunterbrechungen mit fast einer Dreiviertelstunde Unterbrechung. Marco Böhm krönt sich zum Kirchweihkönig zwei Minuten vor Schluss.

Zuvor geht die Reserve aufgrund einer indiskutablen zweiten Halbzeit mit 0:9 gegen Altenmuhr unter. Zur Halbzeit stand es nur 1:0 für Altenmuhr.

Die Partie begann dabei sehr verhalten. Beide Mannschaften waren auf Sicherheit bedacht und wollten keine Fehler machen. Nach 10 Minuten köpfte Berchings Angreifer Dominik Betz knapp drüber. Die SG antwortete 4 Minuten später, als Nico Schwarzer eine Ecke direkt aufs Tor zog, diese aber knapp am langen Pfosten vorbeizischte. Die Führung für Berching folgte schließlich in der 23 Minute. Ein langer Ball von Berching aus der eigenen Abwehr flog an Freund und Feind vorbei in den Lauf von Franz Geyer, der SG-Keeper Johannes Naß überlupfte und das 1:0 erzielte. Nur 7 Minuten später folgte fast das 2:0. Zwei hervorragende Einschlussmöglichkeiten klärte schließlich Dominik Seitz auf der Linie. Das rüttelte aber die SG wach. In der 32. Minute zimmerte Wirbelwind Nico Schwarzer einen Freistoß an den Pfosten. Bei der nachfolgenden Ecke stieg Youngster Marvin Petranz hoch, brachte aber nicht genug Druck hinter den Ball und köpfte aus 5 Metern drüber. Weiter drängte die SG, aber der durchgebrochene Zalan Toth brachte den Ball nicht zum Mitspieler und wieder Marvin Petranz köpfte eine Kopfball-Hereingabe von Sebastian Zottmann erneut drüber. Damit blieb es bei der Führung der starken Gäste.

Nach der Pause ging es direkt munter weiter. Wieder Nico Schwarzer zog knapp am Gehäuse vorbei.

Nach 5 Minuten folgte schließlich der Schock für die SG. SG-Dauerbrenner Andi Lechner fiel nach einem Kopfballduell im Mittelfeld so ungünstig, dass er mit Verdacht auf Schlüsselbeinfraktur vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Diese bestätigte sich zum Glück nicht, da es "nur" eine sehr starke Prellung war. Die Partie war schließlich für eine halbe Stunde unterbrochen, da Andi Lechner nicht vom Spielfeld transportiert werden konnte, sondern von SG-Physio und Rettungsdienstmitarbeiter Florian Riedl hervorragend betreut und versorgt wurde. Hierbei möchte sich die SG auch nochmal an dieser Stelle immer für die fantastische Arbeit von Florian Riedl bedanken!

Die Partie wurde schließlich fortgesetzt und erneut traf die SG nur Aluminium. Ein Freistoß von Nico Schwarzer konnte nicht geklärt werden, das Spielgerät landete bei Sebastian Zottmann, dessen Schuss vom Berchinger Keeper Fabian Diez mit den Fingerspitzen an den Pfosten gelenkt wurde.

Es folgte aber schließlich doch der Ausgleich. Sebastian Zottmann sah Rückkehrer und Joker Patrick Habel, der für Nico Schwarzer durchließ, der flach zum 1:1 traf.

Berching steckte aber keinesfalls auf und es entwickelte sich eine kampfbetonte Schlussphase. Die Riesenchance zum 2:1 bot sich Florian Höllrigl der knapp am langen Pfosten vorbeizog. Leider musste aber danach erneut der Rettungsdienst gerufen werden. Nach einem Zusammenprall mit Patrick Haueis zog sich Berchings Florian Höllrigl eine klaffende Platzwunde zu, die zunächst in Abwesenheit von Florian Riedl, der mit Andi Lechner ins Krankenhaus gefahren war, von den restlichen medizinischen Betreuern beider Mannschaften versorgt wurde. Die Partie konnte schließlich mit erneuter 15 minütiger Verletzungsunterbrechung fortgesetzt werden. Den Höhepunkt zum Schluss setzten aber die beiden SG-Hauptakteure Nico Schwarzer und Marco Böhm.

Schwarzer zog 3 Minuten vor Schluss einen fantastischen Sprint an 4 Berchinger vorbei an und konnte 25 Metern vor dem Tor nur durch ein Foul gestoppt werden. Den zentralen Freistoß jagte SG-Torjäger Marco Böhm unhaltbar in den Winkel zum 2:1 Kerwasieg für die SG. Dieser wurde natürlich nach dem sehr langen Spiel ausgiebig in Ramsberg gefeiert.

Nächste Woche gastiert die SG beim ewigen Rivalen TSV Heideck, wo das erste Aufeinandertreffen mit den abgewanderten Andre Dietrich und Michael Huf ansteht.

Share
 
Spiele der Fußball-Jugend am Wochenende (13.10.-17.10.2017)

Freitag 13.10.2017:

  • U13 um 17:30 Uhr in Ramsberg: (SG) DJK STOPFENHEIM - (SG) Wellheim-Konstein
  • U19 um 19:00 Uhr in Treuchtlingen: FC Nagelberg - (SG) TSG ELLINGEN

Sonntag 15.10.2017:
  • U17 um 10:30 Uhr in Stirn: (SG) SC STIRN - (SG) TSV Heidenheim
Dienstag 17.10.2017:
  • U11 um 17:30 Uhr in Ramsberg: TSV RAMSBERG - TSV Spalt
Share
 
SG Pfofeld/Theilenhofen vs. SG Ramsberg/St. Veit II

Remis der SG-Reserve beim Kerwaspiel in Theilenhofen

Unter der sehr guten Spielleitung von Schiri Erwin Dürr holt die SG Ihren ersten Auswärtspunkt in der A-Klasse beim Kerwaspiel in Theilenhofen vor der sehr schönen Kulisse von 150 Zuschauern. Bis kurz vor Schluss war ein Sieg möglich, ehe die Gastgeber noch den insgesamt verdienten Ausgleich erzielten.

In Halbzeit 1 entwickelte sich dabei ein munteres Spiel ohne Mittelfeldgeplänkel, wo beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive suchten. Allein Marco Böhm auf Seiten der SG tauchte insgesamt 3x frei vor Florian Rachinger im Pfofeld/Theilenhofener Tor auf und scheiterte jeweils.

Auf der anderen Seite besaß auch der Gastgeber hochkarätige Möglichkeiten und scheiterte am glänzend aufgelegten Rückhalt Christoph Böhm im SG-Tor ein ums andere Mal, so dass ein Spielstand von 4:3 für die Gastgeber möglich gewesen wäre. Bis zur Pause blieb die Partie aber torlos.

Dies änderte sich gleich nach 51 Minuten, als wieder Marco Böhm alleine auf Rachinger zusteuerte und diesmal platziert zum 1:0 traf. Pfofeld/Theilenhofen agierte auch weiter offensiv, agierte jedoch hektischer in der zweiten Halbzeit und kam vorerst nicht mehr zu großen Chancen. Das 1:1 per Dropkick erzielte Daniel Müller für die Gastgeber fulminant und unter die Latte nach 63 Minuten.

Der Torjubel der Gastgeber verhallte aber prompt, als der inzwischen eingewechselte SG-Coach Stefan Birngruber staubtrocken aus 30 Metern einen direkten Freistoß nur zwei Minuten später ins Tor zimmerte.

In der hektischen Schlussphase besaß SG-Youngster Marvin Petranz frei vor Pfofelds Tor die Chance, die Vorentscheidung herbeizuführen, zielte aber knapp daneben.

So kam Theilenhofen/Pfofeld nach 90 Minuten noch zu einer Ecke, die wieder Daniel Müller zum 2:2 einköpfte. In der hektischen Schlussphase sah Florian Flock auf Seiten der SG noch den gelb-roten Karton, dieser sollte aber nichts mehr ändern.

Nächste Woche, zur Kerwa in Ramsberg erwartet die Erste der SG den starken Aufsteiger Berching am heimischen Sportgelände. Anstoß dieser Partie ist bereits am Kerwasamstag um 16 Uhr. Zuvor empfängt die Reserve die Erste Mannschaft des FC Altenmuhr am selben Tag um 14 Uhr.

Share
 
Spiele der Fußball-Jugend am Wochenende (07.09.-11.10.2017)
Samstag 07.10.2017:
  • U15 um 10:30 Uhr in Ramsberg: TSV RAMSBERG - SpVgg Roth 0:5
  • U11 um 11:00 Uhr in Heideck: TSV Heideck - TSV RAMSBERG 3:3
  • U13 um 11:00 Uhr in Marienstein: SV Marienstein - (SG) DJK STOPFENHEIM 1:2
  • U19 um 15:30 Uhr in Ellingen: (SG) TSG ELLINGEN - (SG) SC ETTENSTATT 1:0

Samstag 08.10.2017:

  • U17 um 10:30 Uhr in Pfofeld: (SG) TSV Pfofeld - (SG) SC STIRN 3:2
Mittwoch 11.10.2017:
  • U11 um 17:30 Uhr in Pfaffenhofen: SV Pfaffenhofen - TSV RAMSBERG 2:3
Share
 

Statistik

Seitenaufrufe : 380822
Banner

© 2011 SG Ramsberg / St. Veit