Spiele:

... lade Modul ...

SG Ramsberg/St. Veit auf FuPa

Login

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben


SG Ramsberg / St. Veit
SG Ramsberg/St. Veit vs. DJK 09 Limes

Hochverdiente Heimniederlage gegen engagierte Gäste

Im vorgezogenen Heimspiel gegen die DJK Limes erwischte die SG einen rabenschwarzen Freitagabend.

Auch in der Höhe verdient verlor sie mit 4:2.

Die erste Chance hatte aber die SG. Markus Dietze wurde freigespielt und vergab freistehend vor Limes-Keeper Kirschner. Danach übernahm aber die abstiegsgefährdete Limes Elf das Kommando. Immer wieder stieß sie in die Lücken. Nach 4 vergebenen Chancen köpfte schließlich Sebastian Gutmann in der 23 Minute zum 1:0 ein. Danach bekam die SG einen Handelfmeter vom sehr gut leitenden Schiri Klauß-Peter Rißbeck zugesprochen, den Zalan Toth zum Ausgleich verwandelte. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein Schlagabtausch in der Limes aber die bessere Elf war. Nach der Pause kam wieder Limes, die mehr Laufbereitschaft, Engagement in der Partie zeigten, zu guten Möglichkeiten. Das 2:1 besorgte schließlich der kurz zuvor eingewechselte Georg Bernecker nach 74 Minuten. Wieder sehr schmeichelhaft kam die SG postwendend zurück, als Marco Böhm völlig freistehend einköpfen konnte. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste besorgte schließlich deren bester Akteur und Spielertrainer. Emin Isamaili war im Dribbling nicht zu halten und vollstreckte zum 3:2 nach 83 Minuten. Die SG dezimierte sich in der gleichen Minute selbst, da Patrick Habel die Gelb-Rote Karte sah. Damit war die Partie entschieden und 3 Minuten vor Schluss machte Tobias Stark den Deckel zum 4:2 drauf. Montag sollte die SG ein anderes Gesicht zeigen, um das Finale im Totopokal besser zu bestreiten.

Share
 
Vorschau 21.Spieltag: SG Ramsberg/St.Veit vs. DJK Limes 09

Bereits am morgigen Freitag, den 28.04.2017 empfängt unsere SG am 21.Spieltag die DJK Limes 09. Beginn ist um 18:30 Uhr auf dem Sportgelände in Ramsberg.

Mit der DJK kommt ein Gegner nach Ramsberg, der wie zuletzt die DJK Stopfenheim, gegen den Abstieg aus der Kreisliga kämpft. Mit 17 Punkten ist man Vorletzter, hat aber lediglich 3 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Mit dem zur Winterpause neu verpflichteten Trainer Emin Ismaili (spielte u.a. beim FC Ingolstadt) holte man in sieben Partien fünf Punkte, darunter einen Dreier gegen den Tabellendritten TV 1879 Hilpotstein. Will man in der nächsten Saison weiter in der Kreilsiga kicken, muss man auch auswärts endlich einmal dreifach punkten, in 10 Spielen auf fremden Plätzen ging man 9x als Verlierer vom Platz und holte nur ein Remis.

Unsere SG zeigte sich in Stopfenheim wieder von Ihrer schlechteren Seite, verspielte zweimal eine Führung und musste am Ende mit nur einem Punkt die Heimreise antreten. Auch wenn das Pokal-Endspiel am Montag gegen den TSV 1860 Weißenburg seinen Schatten vorauswirft, heißt es erstmal in der Liga wieder seine Hausaufgaben zu machen. Dazu wird aber eine kämpferische und spielerische Leistungssteigerung von Nöten sein, denn mit "Halbgas" gewinnst du in der Kreisliga keinen Blumentopf.

Wir freuen uns auf eine interessante und faire Partie und die zahlreiche Unterstützung unserer FANS!

Auf geht's SG - kämpfen und siegen!

Cool

Die weiteren Partien vom 21.Spieltag:

  • TSV Meckenhausen - FC/DJK Weißenburg
  • DJK Pollenfeld - DJK Stopfenheim
  • TSV Heideck - SG Forchheim/Sulzkirchen
  • SV Cronheim - TSV 1906 Freystadt
  • TSV Spalt - TSG Solnhofen
  • SV Wettelsheim - TV 1879 Hilpoltstein
Share
 
DJK Stopfenheim vs. SG Ramsberg/St. Veit

Ärgerliche Punkteteilung im Derby

Zuviele ausgelassene Möglichkeiten und Nachlässigkeiten in der Abwehr führten dazu, dass die SG im Derby gegen die DJK Stopfenheim nur einen Punkt beim 2:2 holte. Gerade in den Wochen nach den Pokalfestspielen folgt immer wieder der Leistungsverlust im darauf folgenden Punktspiel. Derweil sorgt die Reserve weiterhin für ein Lächeln, denn insbesondere Goalgetter Ivan Wild trifft regelmäßig. Im Derby bei der Reserve der DJK sorgte er wieder für 3 Tore beim 3:1 Sieg der SG II.

Im kampfbetonten Beginn wurde schnell klar, wie die Rollenverteilung sein würde. Stopfenheim stand kompakt und setzte auf Konter, die SG versuchte spielerische Akzente zu setzen. Die ersten Möglichkeiten hatten Michael Huf, Marco Böhm und Patrick Habel. Stopfenheims brandgefährlicher Sturm um Johannes Börlein setzte dabei immer wieder Nadelstiche und beschäftigte die SG Innenverteidigung.

In der 27. Minute ging die SG in Führung. Marco Böhm trieb durch das Mittelfeld den Ball nach vorne und infolge einer schönen Kombination gelang Markus Dietze an die Kugel und ließ Stopfenheims Torwart Monatzetter keine Chance. Danach drückte die SG vehement auf das 2:0, doch sehr gute Möglichkeiten von Habel, Huf, Dietze und Böhm wurden vergeben. Wie aus dem Nichts fiel das 1:1 als nach einem gechipten Freistoß Robert Renner SG-Ersatztorwart Christoph Böhm traf.

Nach Wiederanpfiff versuchte die SG neue Impulse zu setzen und wechselte mit dem bisher abwesenden Martin Jobst, Routinier Christian Lechner und Zalan Toth neues Personal ein.

Die SG tat sich aber weiterhin schwer gegen die gut gestaffelte Abwehr Stopfenheims. Nach 66 Minuten folgte aber schließlich die erneute Führung. Nach einer Ecke stand Martin Jobst völlig alleine und zimmerte den Ball unhaltbar unter die Latte. Anstatt nun kompakter zu stehen und die weiten Bälle Stopfenheims besser verteidigen zu können, lief die SG nach 70 Minuten in einen Konter. Johannes Börlein konnte im Fallen den Ball vorbei an Christoph Böhm im Tor unterbringen. Zu allem Übel wurde beim Rettungsversuch Christian Lechner verletzt und musste wieder ausgewechselt werden.

In der Folge wurde die Partie hektischer. Sebastian Pfahler auf Seiten der DJK hatte dabei die Riesenchance zur Führung, aber bei seinem Alleingang auf Böhm zu, verzog er deutlich. Genauso wurde Markus Dietze in aussichtsreicher Position nochmals abgeblockt.

Zum Schluss kassierte Stopfenheim noch in Person von Julian Wachter eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholtem Foulspiels.

Bereits nächsten Freitag empfängt die SG die DJK Limes zum vorgezogenen Punktspiel, da, wie bekannt sein dürfte, nächsten Montag, am 01. Mai 2017 der TSV 60 Weißenburg zum Finale des Totopokals in Ramsberg gastiert.

Share
 
Vorschau 20.Spieltag: DJK Stopfenheim vs. SG Ramsberg/St.Veit

Am 20.Spieltag reist unsere SG zum Derby nach Stopfenheim. Anpfiff am Sonntag, den 23.04.2017 ist um 15:00 Uhr auf dem Sportgelände in Stopfenheim.

Seit 25.9.2016 wartet die DJK Stopfenheim mittlerweile auf einen Sieg in der Kreisliga. Damals lag man mit 8 Punkten nur 2 Punkte hinter der SG auf Rang 8 der Tabelle, mittlerweile steht man mit 4 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz am Tabllenende. Gegen die direkten Konkurrenten DJK Limes, Forchheim-Sulzkirchen und Spalt gab es zuletzt nur Punkteteilungen und gegen die beiden Spitzenteams aus Hilpoltstein und Heideck wurde verloren. Mit einem Derbysieg könnte man sich für die restlichen sechs Partien ordentlich Selbstvertrauen im Kampf um den Klassenerhalt holen.

Unsere SG entführte am vergangenen Wochenende verdient drei Punkte beim Aufsteiger SV Cronheim und steht nun auf Rang 3 in der Tabelle. Besonders erfreulich war, das die Mannschaft im Vergleich zu den Partien zuvor auch spielerisch überzeugen konnte. Im Derby gegen die DJK sollte man an diese Leistung anknüpfen und den Tabellenletzten nicht unterschätzen. Will man weiter in der Tabelle vorne dranbleiben muss auf jeden Fall ein Dreier im Derby her.

Unsere Zweite Mannschaft reist ebenfalls nach Stopfenheim und bestreitet das Vorspiel. Anpfiff ist dort um 13:00 Uhr.

Wir freuen uns auf interessante und faire Spiele und die zahlreiche Unterstützung unserer FANS!

Auf geht's SG - kämpfen und siegen!

Cool

Die weiteren Partien vom 20.Spieltag:

  • TSG Solnhofen - TSV Meckenhausen
  • TSV 1906 Freystadt - DJK Pollenfeld
  • SG Forchheim/Sulzkirchen - TSV Spalt
  • DJK Limes 09 - TSV Heideck
  • FC/DJK Weißenburg - SV Wettelsheim
  • TV 1879 Hilpoltstein - SV Cronheim

Share
 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 1 von 3

Statistik

Seitenaufrufe : 316633

© 2011 SG Ramsberg / St. Veit