Spiele:

... lade Modul ...

SG Ramsberg/St. Veit auf FuPa

Login

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben


SG Ramsberg / St. Veit
SSV Oberhochstatt vs. SG Ramsberg/St. Veit

SG wahrt den Abstand auf Oberhochstatt

Beim Gastspiel in Niederhofen endet die Partie torlos. In der ersten Halbzeit pfeift das überfordert wirkende Schiedsrichter-Trio einen Treffer der SG wegen angeblichen Abseits zurück. Zuerst wird zum Anstoß gezeigt und als beide Mannschaften in ihrer eigenen Hälfte stehen wird postwendend auf indirekten Freistoß und Abseits nach dem Treffer von Markus Dietze entschieden. Michael Hammer pariert auch noch glänzend gegen Zalan Toth, dessen Abschluß er um den Pfosten lenkt. Weitere kleinere Gelegenheiten resümieren einzig aus Fernschüssen auf beiden Seiten, die aber allesamt nichts einbringen.

Nach der Pause entwickelt sich weiter das umkämpfte Spiel und die Härte nimmt zu. Zwei klare Gelegenheiten durch Markus Dietze, der mit einem Lupfer knapp über das Tor scheitert und Daniel Riess, dessen Freistoß die Latte touchiert werden ebenfalls vergeben. Oberhochstatt versucht es immer mit weiten Bällen auf Andreas Auernhammer, entwickelt aber keine Durchschlagskraft und zwingt SG-Keeper Markus Kluy nicht zu einer nennenswerten Parade. Kurz vor Schluß muss der erst zuvor eingewechselte Michael Huck nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vorzeitig zum duschen. In der Schlußminute bekommt Oberhochstatt einen Freistoß 20 Meter vor dem Tor in zentraler Position zugesprochen, aber anstatt das Leder auf den SG-Kasten zu jagen, versucht es Harbatschek mit einem Pass in die Tiefe, der leichte Beute der sicheren SG-Abwehr ist.

Nächste Woche beim Heimspiel gegen Heideck wartet der nächste unmittelbare Kontrahent, wo bei besserer Chancenverwertung ein Sieg möglich sein sollte.

Share
 
SG Ramsberg/St. Veit vs. SV Cronheim

SG vergibt Sieg in der Schlußphase

Zwei Hochkaräter kurz vor Schluß konnte die SG nicht verwerten und so spielte sie in einem ansonsten ausgeglichenen Spiel 1:1. 

Die zweite Mannschaft verlor trotz 1:0 Führung mit 3:1. Torschütze war Adi Hobler. Der Schiri stellte auf beiden Seiten auch noch jeweils einen Akteur mit Gelb-Rot vom Platz. 

Im Kreisligaspiel gegen Cronheim entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, wo beide Abwehrreihen dominierten. Die einzige Torchance auf Cronheimer Seite vergab Simon Schlicker nach einem Rückpass zur Strafraumkante. Ebenso vergab Andre Dietrich nach schöner Ablage von Markus Dietze per Fernschuss. Nach der Pause kam Cronheim direkt zum 1:0, als Jens Schlicker der Ball vor die Füße fiel und dieser abstaubte. Die SG hielt in der Folge gut dagegen und kam durch Markus Dietze zum 1:1, als dieser eiskalt vor dem Tor blieb. 

In der Schlußphase war erneut Markus Dietze frei durch und schoß volley knapp am Cronheimer Tor vorbei. Ebenso vergab Michael Huf in aussichtsreicher Position und so musste sich die SG mit einem Punkt begnügen. 

Share
 
TSV Röttenbach vs. SG Ramsberg/St. Veit

SG-Motor läuft vollkommen rund

Beim Auswärtsgastspiel der Ersten in Röttenbach feierte die SG im fünften Spiel im Jahre 2019 den vierten Sieg und stellte so den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle endgültig her. 2:0 lautete das Endergebnis, in dem Zalan Toth und Markus Dietze die beiden Treffer erzielten. Auch die zweite Mannschaft zeigte eine Top-Leistung und gewann mit 1:0 bei der Bezirksliga-Reserve des FV Dittenheim. Mann des Tages war Olli Herzog, dem in der 78. Minute der Siegtreffer glückte.

Spielbericht der "Zweiten"

Dittenheim legte los wie die Feuerwehr und drängte die SG direkt von Beginn an, in die eigene Hälfte zurück. Aussichtsreiche Chancen in der ersten Halbzeit wurden aber allesamt vergeben. Einmal rettete der Pfosten für Ramsberg/St. Veit und mehrmals musste der starke SG-Rückhalt Christoph Böhm parieren. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine. Wer aber nun in der zweiten Halbzeit einen erneuten Sturmlauf Dittenheims erwartete, sah sich schnell getäuscht. So bereitete zunehmend Wirbelwind Tobi Preiss über die Außenbahn den Gastgebern Kopfzerbrechen. Zuerst rutschte eine Flanke über den Schlappen und landete so an der Latte des FV-Tores und nur kurz darauf fand nach einer super Kombination über Stefan Birngruber und Tobias Preiss der Rückpass von der Grundlinie keinen Abnehmer und wurde in höchster Not geklärt. Die SG ließ aber nicht nach und 78 Minuten erzielte Olli Herzog fulminant per Schuß aus 25 Metern das Tor des Tages. Hierbei war auch der starke Dittenheimer Keeper Linsenmeier machtlos. Aufopferungsvoll kämpfte die SG-Reserve bis zum Schluss und brachte den wertvollen Dreier über die Zeit.

Spielbericht der "Ersten"

Beim Gastspiel der Ersten im Seenland-Derby gegen Röttenbach kämpften beide Mannschaften von Beginn an um jeden Zentimeter. Die nötige Durchschlagskraft fehlte aber zunächst beiden Mannschaften. Direkt nach dem Anstoß tauchte Sven Egerer frei vor Röttenbachs Keeper Jonas Kupfer auf, scheiterte aber aus spitzem Winkel. Nach 31 Minuten folgte schließlich aber die Führung für die SG. Markus Dietze wurde steil geschickt und behauptete den Ball gegen 4 Röttenbacher fantastisch am 16er, ehe er auf den mitgelaufenen Zalan Toth passte und dieser überlegt und cool zum 1:0 einschob. Röttenbach agierte zumeist nur mit langen Bällen, die aber von der sehr gut stehenden SG-Defensive um Dominik Seitz, Almidin Aga und Patrick Fuchs geklärt wurde. Einzig nach Standardsituationen wurde Röttenbach gefährlich. Zwei Freistoßflanken fanden Abnehmer, flogen aber über das SG-Tor.

Nach der Pause dauerte es drei Minuten, ehe die SG die Vorentscheidung erzielen konnte. Röttenbach verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und spielte danach auf Abseits, so aber durfte Markus Dietze, der nicht im Abseits stand, alleine auf Kupfer zulaufen und zum 2:0 treffen. Damit war die Partie frühzeitig entschieden. Erfreulich auf SG-Seite war, dass mit Youngster Alexander Weidner wieder ein junges Talent im Jahre 2019 sein Debüt auf SG-Seite feierte.

Am kommenden ersten Maisonntag möchte die SG die Erfolgsbilanz diesen Jahres ausbauen. Gegner am heimischen Sportgelände wird der TSV aus Heideck sein.

Share
 
SG Ramsberg/St. Veit vs. DJK Göggelsbuch

SG zeigt starke Reaktion

Nur eine Woche nach der Demütigung gegen Pollenfeld zeigt die SG beim Nachholspieltag eine starke Reaktion und bezwingt die DJK Göggelsbuch mit 2:0 durch Tore von Tobi Fuchs und Dani Riess.

Zuvor kassiert die Reserve leider kurz vor Schluß den 1:1 Ausgleichstreffer im Kellerduell gg. Mühlstetten.

Direkt nach einer Viertelstunde geht auch die SG mit dem ersten ernsthaften Angriff direkt in Führung. Nach einer Ecke täuscht Zalan Toth super an und lässt für Toibias Fuchs durch, der aus 20 Metern wunderbar neben den Pfosten zum 1:0 trifft. In der Folge sind Torchancen Mangelware und beide Defensivreihen dominieren. Kurz vor der Pause schirmt Markus Dietze den Ball an der Grundlinie ab und flankt aus der Drehung nach innen. Am zweiten Pfosten lauert Dani Riess und köpft den Ball zum 2:0 ins Göggelsbucher Tor (42. Min).

Nach Wiederanpfiff verlagert Göggelsbuch die Partie in die SG-Hälfte, ohne aber Durchschlagskraft zu entwickeln. Die SG verlegt sich aufs Kontern und hätte durch Markus Dietze, der die Latte trifft, Zalan Toth, der zu überhastet abschließt und Adi Hobler, der völlig frei aus kurzer Entfernung übers Tor zielt, das Ergebnis noch auf 3:0 erhöhen können. Die gelb-rote Karte von Andi Lechner kurz vor Schluß auf Seiten der SG fällt nicht mehr ins Gewicht. Letztlich ist es verdienter SG-Erfolg, mit dem die SG den Anschluß an die Nichtabstiegsplätze herstellt. Nächste Woche kommt es zu einem weiteren Kampfduell, denn die Reise der SG führt nach Röttenbach.

Share
 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2

Statistik

Seitenaufrufe : 778013

© 2011 SG Ramsberg / St. Veit